066 Mini Lancelot

Drive Now

Car2Go

Emmy

Minilancelot

Kreuzkirche Augsburg

VDK Schwaben

TB Der Schlüssel

Bundespolizeiorchester München

Kapitelmarken:

00:00:00 Null

00:00:18 Begrüßung

00:01:41 Kommentare

00:08:10 Car Sharing damals

00:21:18 Car Sharing heute

00:39:21 Emmy Elektro Roller Sharing

00:40:59 Minilancelot in Concert


Kommentare

066 Mini Lancelot — 5 Kommentare

  1. Hier noch der Klartext von Christian´s kleiner Ansprache in meiner Audiodatei. Anscheinend ist die Aufnahme in der m4a Kompression verschlechtert worden:

    Geschenke behält man üblicherweise für sich. Ich hab da mal eine Idee. Ich bin so frei mal einfach was davon zu erzählen. Ganz andere Welt. Dieser Schlüssel, ich weiß nicht, ob sie schon mal was vom Hobby Geocaching gehört haben. Leute, die mit GPS Geräten kleine Plastikdosen suchen und da findet man manchmal Dinge drin an denen hängen Kärtchen fest. Ich betreibe dieses Hobby. Ich bin so frei, nehme diesen Schlüssel, mach ein Kärtchen dran, berichte von dieser Kirche, von dieser Gabe und von diesem Konzert und dann wird das auf Reisen gehen. Im Internet kann ich dann verfolgen wo sich dieser Schlüssel befindet. Vielleicht schafft er es bis nach Hamburg, vielleicht geht er ins Allgäu, vielleicht schafft er es bis nach Amerika und im nächstes Jahr kann ich Ihnen dann davon berichten, wieviel Kilometer der Schlüssel gereist ist.

    Vielen Dank dafür

  2. Servus.
    Das waren zwei sehr nette Podcasts im einem.
    Zunächst der Vergleich gestern zu heute, was das Autoteilen angeht. Spannend zu hören, wie es damals lief und wie viel einfacher es nun ist. Ob sich heutzutage noch genug Gruppendynammik finden würde, das Ganze auf Vereinsbasis durchzuführen, wo die Mitglieder sich ehrenamtlich um den Fuhrpark kümmern? Was ist denn eigentlich aus dem Verein in Hannover geworden? Existiert er noch oder hat er sich aufgelöst? Wäre ja sicher mal eine eigene Geschichte (= Folge *zwinker*) wert.

    Und dann die Berichterstattung von dem Konzert. Oboeman @ work. Sehr nett. Danke an Silke für’s Aufnehmen. Den TB hab ich natürlich auch gleich mal angeschaut und ein Note hinterlassen. Bis Kaufbeuren ist dann doch ein bisschen weit aus dem Rheinland. 😉

    Es grüßt
    der Nerd

  3. Bis jetzt habe ich nur Erfahrungen mit Fahrrädern ausleihen in Nürnberg gemacht. Nach der Anmeldung beim Verleiher konnte man an mehreren Sammelstellen in der Stadt nach dem Einloggen und übertragen der Fahradnummer den Code fürs Zahlenschloss des Rades bekommen. Rückgabe war an einer beliebigen anderen Sammelstelle in der Stadt und dann wurde nach Zeit abgerechnet und vom Konto abgebucht. Daher waren die Infos zum Carsharing ziemlich interessant für mich. Zum einen wie es früher war und dann wie es heute ist. Ich glaube, in Grossstädten ist mit dieser neuen bequemen Methode sogar ein Cache-Hopping möglich.
    Sehr überrascht hat mich der Beitrag von Mini Lanzelot, denn ich war auch beim Konzert und finde diesen Beitrag sehr gelungen!
    So wie es aussieht, sass ich Mini-Lanzelot anfangs genau gegenüber auf der anderen Seite der Kirche. Dann habe ich aber bemerkt, dass die Empore offen ist und so habe ich den Platz gewechselt. Christian habe ich dadurch zwar nur von hinten erlebt, aber der Musikgenuss (vor allem bei den lauteren Passagen) war schon gänsehautfördernd. Vielleicht war mein erhobener Hörstandort auch der Grund dafür, dass ich Klarinette mit Oboe verwechselt habe (Insider:-). Die Idee, hier einen Bericht vom Wegfahren zu Hause bis zur Heimfahrt zu fertigen und dabei viel über das Gesehene, Gesprochene und Gehörte zu erzählen ist schon toll – und Christian war auch mal wieder “auf der anderen Seite” des Mikros zu hören.
    Eine klasse Folge! Chapeau für minilanzelot und oboeman!

  4. Das mit den CarToGo-Angeboten gibt es aktuell leider nur in den Großstädten. Dort brauchen die wenigsten noch ein eigenes Auto. Trotzdem lebe ich doch lieber auf dem Land, auch wenn hier ohne eigenes Auto nichts geht.

  5. Danke an TokyoNerd und Oskar für euren lieben Kommentar.

    Stimmt Oskar, das mit der Gänsehaut hatte ich zwischendrin auch ein paarmal. Es hat mich jedenfalls riesig gefreut, auch in einem Kommentar für diesen “kleine Zwischenpodcastfolge” erwähnt zu werden. Zeigt mir persönlich nur umso mehr wie wichtig es ist, den Podcastern immer mal wieder ein Kommentar zu hinterlassen und dadurch ihre Arbeit wert zu schätzen.

    Ich habe heute mal nachgeschaut, ob der TB immer noch im Hotel liegt und ja, das ist der Fall. Oh Mann, wenn das in ein paar Tagen immer noch so ist, juckt es mich immer mehr in den Fingern, daß ich noch einen Ausflug nach KF mache und ihn mir hole.

    Viele Grüße
    Silke aka minilancelot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.