Kommentare

005 Mit Wagn(er)is ans Kap der Stürme — 3 Kommentare

  1. hallo Christian

    Das war eine wirklich tolle Episode so bunt und interessant.
    Da weis man gar nicht womit man im Kommentar anfangen soll.
    Na,vieleicht doch beim Wohnmobil.
    Was höre ich….Du bist noch nie im Wohnmobil gefahren ?
    Na das kann man doch ändern,sag mir einfach wann Du mal Lust und Zeit hast, dann komme ich gerne mal vorbei und nehme Dich eine Runde im dicken Balu mit und vieleicht traust du dich ja auch selbst an den Lenker.
    Ein eingefleischer Bus/ bzw. Wohnmobil Fahrer .. ..ja, das bin ich sicher ein Leben ohne Womo…für mich, nicht denkbar.
    Einfach einsteigen und los, du hast immer alles dabei und wenn dir Zuhause das Salz aus geht, na dann schau doch mal im Balu…da ist bestimmt noch was im Schrank.
    Also Melde Dich wenn Du eine Fahrt im Balu genießen willst.

    Das Thema Kapstadt fand ich seeehr spannend.
    Mit grossem Interesse habe ich Dir zugehört,wie Ihr nach Afrika gekommen seid.
    Da gehört ja auch eine Portion Mut dazu ,toll das deine Familie da so hinter Dir stand.
    Herrlich wie bunt und Bildlich Du das Leben dort beschreibst.
    Beim Hauskauf bin ich quasi live dabei gewesen und habe die Zebrafinken in ihrer Voliere hupen hören.( ich finde sie hören sich an wie eine alte Hupe )
    Mit Pavianen würde ich mich nieemals anlegen.
    Ich habe eine Weile in einem Zoo gearbeitet und erlebt wie sie innerhalb von Sekunden ein Huhn zerlegt haben,daß so unvorsichtig war,zu nah am Käfig vorbei zu gehen.

    Wieder habe ich deine Abscheifungen in die Orchesterwelt fasziniert verfolgt.
    Der..ich sage mal ” Normalo” hat ja eher weniger Einblicke in diese Welt der Musik. Alles sehr sehr interesant.
    Vielen Dank dafür

    LG Susi

  2. Hallo Christian,
    da der podcast so lange war:-) habe ich mir diese Ausgabe für eine Zugfahrt nach München aufgehoben und hatte so eine recht kurzweilige Fahrt und habe dein bunt gemischtes Programm sehr genossen.
    Sehr interessant fand ich, dass es auch automatische Gasflaschenumschalter gibt. Ich denke, ich wäre da auch für Handbetrieb, da ich die Automatik bestimmt nicht rechtzeitig mitbekomme.
    Zum Thema Gasflaschen (Bin kein Camper, aber Balkongriller) habe ich aber eine Frage. Die Gasflaschen sind ja geprüft und bei meiner Flasche ist dieser 10-Jahreszeitraum auf der Flasche aufgedruckt. Was passiert aber, wenn dieser Zeitraum überschritten wurde? Ich habe mal aufgeschnappt, dann gibts Probleme mit der Rückgabe der Leihflasche. Stimmt das?
    Ich freu mich schon auf deine nächste Sendung
    Grüßle, Oskar

  3. Hallo Christian,

    das Angebot von der Susi ist ja schon sehr verlockend. Ich bin gespannt, wann Du das Angebot mal wahrnehmen wirst und wie dann das Fazit bzw. das Interview ausfällt. Als eingefleischte Zelterin bin ich schon sehr gespannt, was da für Aussagen kommen.

    Kapstadt fand ich auch sehr interessant und spannend. Ich war froh, daß meine Autofahrt lang genug ging um deinen “Vortrag” ohne Pause anhören zu dürfen. Da kann ich Dir noch stundenlang zuhören. Bin sehr gespannt, was da noch so weiteres folgt. Vielleicht als kleine Idee. Gibt es da ein paar Bilder aus dieser Zeit? Z. Bsp. von deinem Käfer oder eurem Haus. Mir fehlen so ein bißchen zusätzliche Bilder auf deiner Internetseite. Vielleicht kannst Du da irgendwas noch dazu beisteuern…

    Liebe Grüße
    Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.