Kommentare

006 Vom Faltboot zum Hightech Wohnwagen — 6 Kommentare

  1. Hallo Christian,
    es ist so schön wieder eine Folge mit überwiegend Camping Content zu hören. Ganz liebe Grüße an Deine Mama und Hut ab, dass Sie sich mit der Technik für Audioaufzeichnung befasst. Das Ergebnis war wirklich sehr hörenswert. Sollte Sie mal wieder mit dem Gedanken spielen etwas aufzunehmen, würde ich mich sehr freuen. Sie kann sich ja mal den Podcast “Opa Harald erzählt” anhören. Diese Generation hat so viel erlebt. Da könnte auch ein interessanter eigener Podcast heraus kommen. 😉
    Aber nun zurück zu Deinem Podcast. Die Qualität ist schon beachtlich. Sogar wenn Du unter erschwerten Bedingungen auf dem Campingplatz aufnimmst.
    Inhaltlich habe ich den Podcast verschlungen. Wieder habe ich einiges gelernt. Am Ende hast Du gesagt, dass wir alle unsere Fahrzeuge schick machen sollen denn der Sommer kommt. Als ich daraufhin aus dem Fenster schaute war es heftig am schneien. Zur Erinnerung heute ist der 25.April. Aber was soll`s, alles wird gut. Ich werde bestimmt auch mal eine Folge auf dem Campingplatz aufnehmen. Dafür brauche ich allerdings noch ein Zoom H2N.
    Ich freue mich schon auf die nächste Folge, mache weiter so.
    Liebe Grüße vom Stammhörer.
    Sönke

  2. Einfach nur ENDGEIL !!!
    Wenn ich mir bald ‘nen Wohnwagen kaufe dann hast Du alles richtig gemacht 😉
    Schönes WE,
    lG, Micha

  3. Hallo Christian

    wieder eine geniale Folge…ich habe sie mir,
    (natürlich mit etwas Abstand ) sogar zwei mal angehört.
    Zum Thema Prüfungsdatum auf Gasflaschen!
    UUps,ich muss gestehen, da habe ich noch nie drauf geachtet.Danke dafür.
    Das muss ich auch meiner Wohnmobilfahrenden Familie (Schwester und Mama haben auch jeder Eines ) mitteilen. Bin gespannt ob die das wissen.
    Aproppos Mama
    Deiner tollen Mama habe ich mit Fanszination gelauscht.
    Ich höre solche Geschichten gern. Und so. wie Sie das machen liebe Heidi. Da merkt man doch gleich , wo der Junge sein Erzähltalent her hat.

    Schon herrlich ! Eine nichtschwimmende Omi mit auf Flussfahrt zu nehmen.
    Das ist aber auch Damals schon ein wenig verrückt gewesen . Oder ?
    Eine Folge mit Euch Beiden …wäre bestimmt sehr hörenswert.
    Ich freu mich schon auf den nächsten Kommentar.

    Ach ja, das Thema Gewicht.Das ist wirklich immer eine leidiges Thema.
    Es gibt da ja auch Strafen.
    Bei nur 20% zuviel, ist man in Deutschland mit
    Einem Punkt und 95 Euro dabei.
    Bei 30 % sind es schon 235 Euro.
    Und zwar für Fahrer und Halter.

    Auch der restliche Rundgang war informativ und interessant.
    Ich freu mich schon auf Neues.

    LG
    Susi

  4. Hallo Christian,

    leider habe ich Deinen Podcast erst vor kurzem entdeckt. Und jetzt “arbeite” ich mich langsam vor. Das Schöne daran: Ich habe noch viele spannende und interessante Episoden vor mir! Aber damit Du schon mal ein Feedback von mir erhältst, melde ich mich jetzt – sozusagen zwischendurch – nach den ersten gehörten Folgen.

    Vieles von dem, was mich interessiert, z.B. Camping, (klassische) Musik, Reisen finde ich im Umwomukum Podcast wieder – eine für mich perfekte Mischung! Besonders gelungen ist Deine natürliche Art zu Erzählen und dazu die angenehme Stimme. Es macht große Freude, Dir zuzuhören.

    Sehr hilfreich sind für mich auch Deine Infos und Betrachtungen zum Thema Wohnwagen und Camping. In diesem Bereich habe ich sehr wenig Erfahrung, möchte mir aber in ca. zwei Jahren ein Wohnmobil zulegen und dann gaaaanz viel unterwegs sein. Daher habe ich jetzt angefangen, Informationen zu sammeln, die ich zum Kauf des Wohnmobils benötige. Ich sage hier nur Gasflaschen, Gesamtgewicht, Gühlschrank … 🙂

    Eine gute Inspiration dazu war auch Dein Live-Bericht in der Episode 2 von der f.re.e, die ja in ein paar Wochen wieder Ihre Pforten öffnet. Dort kann ich hoffentlich noch weitere Anregungen und Tipps sammeln. Wirst Du auch dort wieder sein und eventuell davon berichten?

    Schließlich noch ein ganz herzliches Dankeschön an Deine Mutter und ihre herrliche Geschichten. Ich bin schon sehr gespannt auf mehr!

    Es grüßt Dich herzlich

    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.