1341 UWMK 134a-Intermezzo

Besprechung zweier Kommentare mit einigen Gedanken dazu.


Kommentare

1341 UWMK 134a-Intermezzo — 1 Kommentar

  1. Hallo Christian,
    schon, dass du dir die Zeit nimmst, auf Feedback einzugehen und ich kann dir in allem nur zustimmen! Ein Kommentar zum Gendern. Das, was du als holprig bezeichnest, ist etwas, das in der deutschen Sprache längst vorkommt und zwar nicht selten: der Glottisschlag. Wenn du dir ein Spiegelei machst, dabei an eine Kreuzfahrt auf der Aida denkst, während deine Windschutzscheibe im Winter vereist – diese Sätze beinhalteten (huch, schon wieder!) ganz normale Wörter mit Glottisschlag. Warum soll also Teilnehmer*innen komplizierter sein als Spiegel*eier? Mit dieser Aussprache wird versucht, vom Binären (männlich und weiblich) weg zu kommen und wirklich ALLE anzusprechen. Das halte ich persönlich für gut. Und aus Erfahrung kann ich sagen: es ist reine Gewöhnungssache. Ganz liebe Grüße und mach weiter so! Leni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.