004 Gravitationswelle erschüttert Wohnwagen

 


Kommentare

004 Gravitationswelle erschüttert Wohnwagen — 7 Kommentare

  1. Hallo Christian,
    ja, ich schon wieder. Aber dieses mal nicht als Audiokommentar. 😉
    Tolle Folge, ich finde es super, dass Du das Thema Camping ganz anderes angehst wie wir. So ergänzen wir uns prima. Silikon-Spray gehört auch bei mir zur Grundausstattung. Ich habe gestern mal wieder zu Hause auf der Auffahrt im Wohnwagen geschlafen und was soll ich sagen…..um 3:35 Uhr musste ich raus weil die Gasflasche leer war. Du hattest also recht. Die Flasche wird nie am Tag leer. Du hast über das Abdichten von Wohnwagen gesprochen. Ich werde vermutlich in unserer nächsten Folge über die Abdichtung unserer undichten Dachluke berichten.
    Ich bleibe Dein Stammhörer und freue mich auf die nächste Folge mit Camping Content.
    Mache weiter so!
    Lg Sönke

  2. Hallo Oboeman,

    ich würde Dir gerne auch einen Audiokommentar senden, weiß aber leider nicht wie das geht.

    Kurzer Anmerkung zur DuoControl. Die benutze ich seit Jahren. Stelle die aber nicht auf Automatik sondern schalte manuell die Flaschen um. Dann weiß ich genau, wann der Wechsel war und kann mich um Ersatz kümmern. Ich schaue nicht täglich nach meinen Gasflaschen und wäre dann nach ner Woche überrascht, daß die Reserveflasche in Betrieb ist.

    Zweite Anmerkung zum Parken und Übernachten.
    Auf Parklplätzen mit dem Zusatzschild Wohnmobil dürfen nur Wohnmobile parken und keine Gespanne, außer es sei ausdrücklich erlaubt. Wohnmobile gelten rechtlich nicht als PKW sondern als Sonderfahrzeuge.
    Warum das so ist, ist mir nicht bekannt, es könnte aber mit dem Platzbedarf eines Wohnwagengespannes zu tun haben. Vermutlich geht der Gesetzgeber davon aus, daß Wohnwagen auf Campingplätzen stehen sollen.
    Auch das Parken an Straßen kann für Wohnwagengespanne problematisch sein, denn hier sind die Parkstreifen oft für neuere Wohnwagen mit Breiten bis zu 2,50 Meter zu knapp bemessen.

    Allgemein möchte ich für die neue Folge bedanken, sie war kurzweilig und durch das Abschweifen sehr interessant. Auch der kleine Ausflug ins Reich der Oboe zum Schluß hat mir sehr gut gefallen. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Folge.

  3. Hallo Christian

    mit erstaunen entdecken wir eben deinen Wohnwagen Pod.
    Ja was der Oboemann so alles treibt.
    Deine Stimme hören wir gern und dad Thema Camping ist uns ja auch bestens vertraut.
    Mit unserem Dicken Balu ..wie wir unser altes Wohnmobil nennen habe wir den ganzen Sommer meist ab Fr.Abend ein freies leben.
    Den Bus den wir davor fuhren, den habe ich auch im Winter gefahren.
    Doch dafür ist der arme Balu fast zu schade
    Obwohl er doch mein alltags Auto im Sommer ist.
    .Das ist gerade beim unserem Cacherleben einfach genial.
    Wir fahren meist einfach los…und landen irgendwann irgendwo.
    Und es kann sein wir tauchen erst am So. Abend wieder auf.

    …ACH JA
    Von Ruhephasen vor dem Womo…kann ich nichts erzählen..die gibts nich.
    wenn dann ein Geselliges Cachespatzenessen oder cache-kuchen und Kaffee ..nach vollbrachtem cachtag.
    Das ist unsere kleine Freiheit.

    Auf Discounter Parkplätzen haben wir schon übernachtet ohne Probleme.
    Aber schön…ist anders.
    So nun aber Ende ich tippe hier nämlich auf meinem Handy herum denn der PC ist besetzt.Drum nicht wundern wenn nicht alles so perfect ist.

    Liebe grüße
    susi

  4. Hallo Christian,

    danke fürs Öffnen der Kommentarfunktion.

    Ich hätte schon etwas zur Folge 4 zu schreiben:

    Welches Wohnmobil könntest du für Alleinreisende empfehlen? Ich wollte eventuell ein Tipi holen, könnte mir nun aber auch vorstellen, ein ganz kleines Wohnmobil zu kaufen. Es muss nicht einmal eine Küche haben, da ich gerne mit meinem kleinen Gaskocher das Essen zubereite. Ein Vorteil gegenüber dem Zelt wäre, dass man kostenlos auf ausgewiesenen Stellplätzen stehen darf.

    (Gäbe es hierzu schon eine Folge? Dann freue ich mich über eine kurze Info.)

    Was mir neben dem spannenden Inhalt deines Podcasts sehr gut an deiner “Moderation” gefällt: Ich würde es als Qualität bezeichnen – keine unangenehmen Nebengeräusche, kein Gluckern oder Husten während der Aufzeichnung und ein sehr angenehmer Wortschatz.

    Ich erwähne dies, weil ich mich als Hörerin darüber sehr freue.

    Gruß
    Maren

    PS:
    Hier der obligatorische ??

    • Hallo Maren,

      danke für das Lob, da mach ich gern weiter und arbeite immer an der Qualität.

      Für Wohnmobile bin ich nicht der Experte, da kann der Uli vom Das Radiomobil bestimmt helfen. Er ist auch in der Folge 18 zu hören die sich mit mehreren Gästen zusammen über die Themen Zelt – Wohnwagen -Wohnmobil beschäftigt.

      Dir noch eine schöne Adventszeit, freu mich, wenn du dich wieder mal meldest. (schonmal mit Audio probiert?, macht Spaß find ich)

  5. Hallo Christian,

    danke für deine Antwort.

    Da höre ich gerne in “Das Radiomobil” rein, bin aber noch am Nachhören deiner Folgen. Es wird auch gleich bei Folge 8 ein Kommentar geschrieben.

    “Schon mal mit Audio probiert?” – Jein… ich überlegte kurze Zeit, einen Podcast über Ernährung zu beginnen, um die Dinge, die ich in einer Weiterbildung lernte, weitergeben zu können, jedoch hat mein Anspruch, bei den wenigen Versuchen, die ich unternahm nicht den “Probanden” gefallen, so dass ich es lieber sein ließ. Ich glaube, da schwirrt noch in der Soundcloud mein Erstlingswerk… nennen wir es die Nummer vor der Nullnummer ?

    Bis später bei Folge 8.

  6. Hallo Christian, vielen Dank für Deinen informativen und interessanten PC,
    bin “Neucamper’und freue mich auf Deine Berichte.
    VG und weiter so,
    stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.